Allgemeines zu den Grafikformaten 

Die Formate GIF, PCX, TIF will ich nicht weiter erklären. Eine Ausprogrammierung sollte hierfür reichen. Für Allgemeine Informationen zu den Formaten verweise ich auf das schon erwähnte Buch "Das Handbuch der GrafikFormate" von Klaus Holtorf (Franzis-Verlag). Kleine Fehler im Buch sind vorhanden.

Ein paar Worte zum PCD-Format, was auch im Buch von Holtdorf beschrieben wurde, jedoch viel zu dünn. Das PCD-Format ist ein Bildformat, das mehrere Bilder insich beinhaltet( beschrieben im Buch). Meine Programmroutine beschränkt sich auf die beiden mittleren Auflösungen 384x256 und 768x512. Die kleine Auflösung von 192x128 brauche ich nicht, und die oberen Auflösungen sind Huffmanncodiert, und nicht beschrieben. Nach 2 Tagen habe ich es geschafft die Header- Beschreibung, und das für mich Wichtige zu entschlüsseln. Das Windows- Programm "Photo-Styler" hat mir bei der Entschlüsselung geholfen. Als erstes die Erkennungssequenz 'PCD...' steht konstant an der selbigen Stelle "$800";
 

P
C
D
_
I
P
I
..
..
$50
$43
$44
$5F
$49
$50
$49
$00
$06
 
Als nächstes stellte ich fest, daß eine Drehung des Bildes existiert. Vier Richtungen sind vorhanden. Das Byte steht an der Stelle "$E02" das Byte ist mode 4 orientiert und zählen tut nur das LowNipple. Der Rest ist im Prograrnm zu sehen. Das Decodier- Modul ist weitestgehend platzoptimiert aber trotzdem emenz schnell. Die beiden Formate 384'iger und 768'iger werden von einer Schleife decodiert und in den BMP-Heap gelegt (Abhängig von der Option). Der PhotoStyler macht noch eine MittelWertabgleichung zwischen den benachbarten Pixeln (ich nicht). Das bringt sowieso nicht mehr viel an Qualität.
 
Blättern:
Meine Tätigkeit     FLI und FLC Erläuterungen

Praktikum